Konto

Kreditinstitute prüfen grundsätzlich die Schufa-Einträge und die Bonität bei der Eröffnung eines Girokontos.

Dies führt für Antragssteller, deren Überprüfung sich als negativ herausstellt, in der Regel zu einer Verwehrung der Kontoeröffnung. Da jedoch heutzutage ein Girokonto für bestimmte Angelegenheiten unbedingt erforderlich ist, kann dieser Zustand für den Antragssteller schnell problematisch werden. Aus diesem Grund kam es im Laufe der Zeit zur Entstehung verschiedenster unseriöser Angebote, welche eine Eröffnung eines Kontos im Ausland gegen hohe Gebühren bewarben. Doch neben diesen zweifelhaften Angeboten haben sich mittlerweile auch einige deutsche Banken bereitgestellt, Antragstellern ein Konto trotz Schufa-Eintrag zu eröffnen.

Konto eröffnen trotz negativem Schufa-Eintrag

Bankonto trotz Schufa im In und Ausland.
Haben Sie Probleme ein Bankkonto zu bekommen?
Informieren Sie sich auf der folgenden Webseite wo Sie sich ein Konto trotz Schufa sichern können.
Besuchen Se jetzt die Webseite mein-ratgeber24.de und erfahren Sie wie und wo man ein Bankkonto trotz Schufa am besten bestellen sollte.
Bei einem Konto trotz Schufa hat man als Kunde das Privileg, dass weder die Bonitätseinschätzung noch die Schufa-Einträge irgendwie Einfluss haben. Somit steht so ein Konto trotz Schufa für so ziemlich jeden zur Verfügung, wobei es dabei auf Prepaid-Basis funktioniert. Der Kunde muss somit zuerst ein Guthaben einzahlen, bevor für ihn die Kontenfunktionen verfügbar sind. Das bedeutet, dass beispielsweise Überweisungen erst dann getätigt werden können, wenn man auf dem Konto auch genügend zur Verfügung hat. Die Tatsache, dass man sein Konto somit nicht überziehen kann, ist ein weiteres Privileg bei einem Konto trotz Schufa. Somit kann sich der Inhaber eines solchen guthabenbasierten Kontos nicht weiter verschulden.

Eröffnung eines Kontos im Detail
Bevor eine deutsche Bankfiliale oder Sparkasse ein Konto eröffnet, holt sie sich eine Auskunft bei der Schufa ein. Diesbezüglich besteht mittlerweile bei diversen deutschen Banken die Möglichkeit, ein Konto trotz Schufa und schlechter Bonität zu eröffnen. Jeder hat in Deutschland das Recht, ein privates Konto trotz Schufa zu eröffnen. Deshalb darf keine Sparkasse oder Bank einem Antragsteller wegen einer negativen Eintragung in der Schufa ein solches privates Girokonto verwehren, schließlich ist heutzutage vieles nur mehr mit einem solchen zu bewerkstelligen, egal ob HartzIV, ALGI, Gehalt oder Lohn. Alle Geldgeschäfte werden inzwischen über ein Konto durchgeführt.
Viele Sparkassen und Banken sehen diese Sachlage aber leider nicht immer genauso. Meist finden die Institute dann aber verschiedene andere, meist sehr fragwürdige, Gründe, aufgrund welcher sie die Kontoeröffnung beziehungsweise den Antrag auf ein Konto trotz Schufa ablehnen. Andere Sparkassen und Banken eröffnen dem Antragsteller zwar das neue Girokonto, treffen aber dafür für bestimmte Vorgänge, wie zum Beispiel Bargeldverfügungen, nicht selten ziemlich viele Einschränkungen. Mit so einem Konto kann der Kunde dann beispielsweise Bargeld nur am Schalter beziehen oder erhält gar keine EC-Karte. Trotz der getroffenen Einschränkungen kann man mit dem Konto trotz Schufa die eigenen Bargeldauszahlungen, Daueraufträge, Lastschriften, Scheckverkehre und sonstige Bankgeschäfte ganz normal durchführen. Zudem steht jedem Antragsteller ein Ombudsmann – ein Vermittler – als Unterstützung zur Verfügung, falls Einem trotz mehrfachen bemühenden Versuchen die Banken und Sparkassen ein guthabenbasiertes Konto trotz Schufa nicht gewähren.

Banken und Sparkassen – Guthabenbasiertes Konto
Bei einer negativen Schufa-Eintragung legen Banken und Sparkassen für einen Antragsteller meist ein Konto trotz Schufa auf Guthabenbasis an. Das bedeutet, dass man das angelegte Konto nicht überziehen kann, aber auch, dass man einen Dispokredit meist nicht erhalten kann. Außerdem erhält ein Kunde, der einen negativen Schufa-Eintrag hat, meist auch keine EC-Karte. Oft bekommt man dann aber zu seinem Konto trotz Schufa eine Kunden- beziehungsweise Bankkarte. Diese kann der Kunde grundsätzlich nur am bankeigenen Bankomaten zur Geldabhebung oder für Kontoauszüge verwenden. Zudem kann der Kunde dieses guthabenbasiert Konto trotz Schufa meist auch als Onlinekonto verwenden. Als Antragsteller mit einer negativen Eintragung in der Schufa sollte man grundsätzlich gleich zu Beginn der Beantragung klarstellen, dass man ein guthabenbasiertes Konto eröffnen möchte.

Kontoeröffnung bei Internetbanken trotz Schufa
Neben der Eröffnung eines Kontos bei einer Sparkasse oder Bank besteht auch die Möglichkeit, ein Konto trotz Schufa ganz einfach online zu eröffnen. Einige deutsche Internetbanken bieten diesbezüglich ebenfalls Kontoeröffnungen für Personen mit negativer Schufa an. Diese sind ebenfalls vollwertig und beinhalten teilweise sogar eine Visa- und EC-Karte.